TEZENTAO / KARATE - KUNGFU

ZIEL

 

Symbol >TZT- Kampfkunst< von G.Nickel

"Bewegung durch das Leben in den Jahreszeiten" in der St.Pauli - Kirche Braunschweig 1994

 

 

 

Um zu siegen,

musst Du in die Haut Deines Gegners schlüpfen.

Wenn Du Dich selbst nicht kennst,

wirst Du immer verlieren.

Wenn Du Dich selbst kennst,

wirst Du die Hälfte Deiner Kämpfe gewinnen.

Wenn Du Dich und Deinen Gegner kennst,

wirst Du immer siegen.

TSUTOMU OSHIMA

 

 

 

In den Kampfkünsten entscheidet der Augenblick über Sieg und Niederlage.

Eine Situation muss dabei intuitiv in all ihren Aspekten erfasst werden,

die richtige Haltung ergibt sich dann instinktiv und spontan.

 

Durch regelmäßiges Üben von TEZENTAO (TZT) kann sich diese Fähigkeit entwickeln

auf der Grundlage von: Balance - Präsenz - Effizienz.

 

Es ist eine Binsenweisheit, dass ein gesunder und geübter Körper

die täglichen Belastungen und Herausforderungen

des Alltags und der heutigen Arbeitswelt per se besser verkraften kann.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Kampfkunst,

richtig verstanden und kompetent vermittelt,

in einzigartiger Weise positive Wirkungen vereinigt.

 

So können sich, nach einer gewissen Zeit der regelmäßigen Übung von TZT,

die folgenden Qualitäten einstellen:

 

  • Stärkung der Gesundheit und Widerstandskraft
  • Erhöhung von Konzentrationskraft und Aufmerksamkeit
  • Selbstdisziplin und Selbstbeherrschung

 

  • Gesteigertes Selbstvertrauen und Gelassenheit bei der Konfrontation

           mit ungewöhnlichen und  überraschenden Situationen.

 

Ausserdem:

  • Präzise Wahrnehmung von Situationen und entsprechend:

          Entschlusskraft, Anpassungsfähigkeit und Standvermögen wachsen im Gleichtakt. 

 

  • Präsenz und Wachheit
  • Vitalität und Lebensfreude
  • Sensitivität und Gestaltungsfähigkeit
  • Aufrichtigkeit  und Höflichkeit
  • Bescheidenheit und Friedfertigkeit
  • und Selbsterkenntnis.

 

 

 

Die Bedeutung des DOJO

 

Das DOJO, der Übungsraum der Kampfkünstler, ist ein Miniatur- Universum,

in dem man Kontakt mit sich selbst aufnehmen kann,

Kontakt mit seinen Ängsten, Reaktionsweisen und Gewohnheiten.

Das DOJO ist eine Arena begrenzter Konflikte,

in der man sich einem Gegner stellt, der eigentlich kein Gegner ist:

Er ist vielmehr ein Partner, der einem helfen kann,

sich selbst besser zu verstehen.

 

Es ist ein Ort, wo man in kurzer Zeit sehr viel darüber lernen kann,

wer man ist und wie man sich im Alltag verhält.

Die Konflikte, die sich im DOJO abspielen, helfen uns dabei,

die Konflikte draußen im Leben zu bewältigen.

Konzentration und Disziplin, die nötig sind, um die Kampfkünste zu studieren,

übertragen sich auf den Alltag, auf das tägliche Leben.

 

Eine einzige Übungsstunde bei einem Lehrer,

der das Herz der Kampfkünste lehrt,

hat die gleiche Wirkung

wie eine Stunde sportlicher Betätigung,

eine Stunde Meditation,

eine Stunde autogenes Training

und eine Stunde Atemübungen

zusammen genommen.

 

Die Übung der TEZENTAO- Kampfkunst betont nicht nur die kämpferische Seite,

sondern auch die Entwicklung der inneren Kraft.

TZT ist im Wesentlichen ein Mittel zum Zweck, innerhalb unserer spirituellen Disziplin.

In der archaischen Lehre von der "Ganzheit des Menschen",

wird die latente Entwicklungsmöglichkeit zur Vervollkommnung des Menschen betont.

Das bedeutet den >Weg des Kriegers<, wie man ihn früher nannte, zu gehen.

Der Kampf mit dem falschen und kranken Ego (dem inneren Schweinehund),

entwickelt die innere Kraft,

um den einzigen und wirklichen Feind

des Menschen und der Menschheit dauerhaft zu besiegen.

 

Das bedeutet nichts anderes,

als eine effektive Methode zur Integration von Körper und Geist zu üben.

Mit Hilfe verschiedener Kampfkunst- Techniken lernen die Übenden,

dass es darum geht, nicht nur den Gegner,

sondern letztendlich sich selbst zu besiegen

und dadurch die Harmonie von Körper und Geist zu erlangen.

 

Das ist das primäre Ziel der Übung der Kampfkunst TZT und der spirituellen Disziplin.

Nebenbei entsteht eine entschiedene Kampf-, Widerstands- und Verteidigungsfähigkeit,

die uns bei der Bewältigung des Alltags hilft.